Blütenwanderung bei Ingelheim

Bericht und Bild von Margot und Hans Beck
25 Wanderer der SKG Wanderabteilung starteten am 12. April 2015 an der Burgkirche in Ober-Ingelheim. Bei strahlendem Sonnenschein ging es zunächst bergauf mit herrlicher Sicht auf Ingelheim und den Bismarckturm. Am ersten  Aussichtspunkt angekommen, überraschte ein Wanderfreund anlässlich seines 70. Geburtstages die Teilnehmer mit einem kleinen Umtrunk. Auf der Hochfläche konnten die Wanderer  die ersten blühenden Kirschbäume und Wildsträucher in voller Pracht bewundern. Der Weg führte an Wackernheim vorbei, bis zur Hochfläche am Rabenkopf. Die Mittagspause wurde an einem idyllisch gelegenen Naturrastplatz  mit toller Aussicht  auf den Rhein und den Rheingau eingelegt. Danach ging es gut gestärkt leicht bergab bis zu einem freigelegten Teil einer  Wasserleitung aus karolingischer Zeit, die früher der Zufuhr von Frischwasser in das Kaiserpfalzgebiet diente. Dann ging es weiter, vorbei an stattlichen Kirschbäumen in voller Blüte, bis zur Kaiserpfalz Karls des Großen in Ingelheim. Bei einem Rundgang durch das Kaiserpfalzgebiet zeigten sich die Wanderer von den historischen Stätten wie dem Heidesheimer Tor, der Aula regia und der Saalkirche sehr beeindruckt. Durch den historischen Stadtkern führte der Weg zurück zur Burgkirche, dem Wahrzeichen Ingelheims. Die Wanderer statteten dieser spätgotischen Wehrkirche, einem sehr sehenswerten Bauwerk, noch einen Besuch ab. Im Anschluss klang die erlebnisreiche Wanderung  in einem Café bei Kaffee und Kuchen aus.