Saison-Abschlusstour zum Wetterpark Offenbach

Die SKG Radsport-Saison endet traditionell mit einer gemeinsamen Ausfahrt für alle Radgruppen zu einem interessanten Ziel in der Umgebung.
Dieses Jahr stand der Wetterpark in Offenbach auf dem Programm. Auf dem Weg dorthin machten wir Station beim Landessportbund Hessen und am Goetheturm.
Nachdem wir die die 196 Holzstufen bewältigt hatten, waren wir begeistert von der überwältigenden Aussicht auf die Frankfurter Skyline bis hin zum Taunus. Anschließend stärkten wir uns bei traumhaftem, sonnigen Herbstwetter im Biergarten der Gaststätte "Am Wetterpark". 
Die Führung durch den Offenbacher Wetterpark übernahmen die Mitarbeiter des Deutschen Wetterdienstes, Herr Karran und Herr Seidel, die mit ihrem unerschöpflichen Fachwissen überzeugten.
Zurück geradelt wurde wieder in zwei Gruppen. Einmal direkt mit dem Rad zurück (insgesamt 70 km) oder mit der S-Bahn von Offenbach zurück nach Bauschheim (45 km), wo wir gut gelaunt gegen 18.30 Uhr wieder eintrafen.

Geführt, berichtet und bebildert von Harald Lehmann

     

     

     

Impressionen Kerweumzug 2015

       

       

Freizeitradler on Tour

Trotz verwirrender Zeitungsmeldungen konnten die Freizeitradler am Mittwochabend den neuen Opelsteg befahren und bestaunen. Eine tolle Sache!

SKG Fitnesswanderer auf dem Lahnsteig

Der Lahnsteig zwischen Obernhof und Lahnstein war das Ziel der letzten zwei - Tageswanderung der SKG Fitnesswanderer.
Die erste rund 21 km lange Etappe führte auf schmalen Pfaden mit vielen, schönen Ausblicken von Obernhof über Nassau und Dausenau nach Bad Ems.

Insgesamt waren rund 820 Höhenmeter bei stetigem Auf- und Ab zu bewältigen. Höhepunkte der Etappe waren zweifellos die Turmbesteigung der Burg Nassau und die verdiente Kaffeepause am Concordia Turm in der wärmenden Abendsonne mit der herrlichen Aussicht auf Bad Ems.
Am zweiten Tag begeisterte die SKG Wanderer auf Ihrer 15 Kilometer langen Tour  von Lahnstein nach Bad Ems ganz besonders die wild romantische, seilgesicherte  Ruppertsklamm.
Im Kneippbecken oberhalb vom Fachbach (Bild) wurden die müden Waden noch einmal gekühlt, bevor es zum verdienten Abschusskaffee ins sonnige

Kurviertel von Bad Ems ging, wo die Tour entspannt endete.
Die nächste Fitnesswanderung führt am 25. Oktober 2015 auf den Rheinburgenweg zwischen bei Bad Salzig und St. Goar.

Nähere Infos gibt es bei Therese Gandyra,
Tel. 06142- 71753

Berichtet von Harald Lehmann
Bilder von Wilfried Merten

     

    

SKK Turnen

Reha-Sport Orthopädie
In den Reha-Sportgruppen Orthopädie sind einige Plätze frei geworden. Montags von 18 bis 19 Uhr unter der Leitung von Dorota Kalabza und mittwochs von 14:30 bis 15:30 Uhr unter der Leitung von Uschi Stay findet das Training in der Sporthalle Bauschheim statt.
Dieser Reha-Sport richtet sich besonders an Menschen, die Rückenschmerzen, Bandscheibenschäden, Beeinträchtigung von Muskulatur und Gelenken des Bewegungsapparates oder muskuläre Dysbalancen haben.
Für die Teilnahme ist eine ärztliche Verordnung nötig, die von der Krankenkasse bewilligt werden muss. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. 
 
 „Beckenbodengymnastik“ für Frauen
Am Donnerstag, den 1. Oktober, von 20 bis 21 Uhr beginnt der 10stündige Kurs. Er kostet für Mitglieder 20 und Nichtmitglieder 45 Euro. Veranstaltungsort ist die Turnhalle der Otto-Hahn-Schule. 
 
Denk Dich fit
Am Freitag, 2. Oktober, um 9.30 Uhr beginnt ein Gedächtnistraining für Senioren. Auf spielerische Weise werden Konzentration, Aufmerksamkeit und Auffassung trainiert. 10 Stunden kosten für SKG-Mitglieder 20 und Nichtmitglieder 40 Euro.  Der Kurs findet im Übungsraum der SKG, Steinmarktklause, statt.
 
Interessenten melden sich bitte bei Gunda Walter, Telefon 06142 71104.

30 Jahre Frauenchor

Auf verschlungenen Pfaden entlang der Haardt

Bericht von Andreas Klink
Am 30.August 2015 starteten 17 Fitnesswanderinnen und ­wanderer zu einer Tour der drei Superlativen (schönste Natureindrücke, supermotivierte Wanderer und höchste Temperaturen bis gefühlte 38°C) zur dritten Weinsteigetappe.
Pünktlich um 11:OO starteten wir am Bahnhof in Deidesheim. Die Warmlaufphase ging zum historischen Marktplatz und durch verwinkelte Gassen hinaus in die herbstlichen Weinberge entlang des Weinbaches zum Pfalzblick. Hier genossen wir einen herrlichen Ausblick in die Rheinebene bis zum Odenwald.
Nun tauchten wir in den schattigen Kastanienwald ein und wanderten auf verwurzelten Wanderpfaden bis zur Klausenkapelle. Hier genossen wir eine kurze Rast im Kühlen bevor es weiterging zum Weinort Königsbach. Hier ging es an der Pfarrkirche St Johannes auf Serpentinen hinunter in das idyllische Dorf mit verzweigten Wegen. Nachdem sich die Gruppe wieder gefunden hatte, führte uns der Weinsteig bald auf ausgetretenen Sandsteintreppen steil hinauf zur lange ersehnten Mittagsrucksackrast um ca. 13:30 Uhr am Meerspinnblick oberhalb von Gimmeldingen.

Gestärkt und ausgeruht ging es bergab zum Benjental und hier durch einen kühlen Mischwald entlang des plätschernden Mußbaches bis zum Forsthaus Benjental. Hier gab es erst einmal ein Getränkestop. Nun starteten wir zum langen Aufstieg auf das 554 m hohe Weinbiet. Hier war erst einmal eine längere Trinkpause im Pfälzer Wald Vereinshaus angesagt.
Nach einem ausgiebigen Fototermin an der Wetterstation auf dem Gipfel ging es weiter über den mit Kiefern bewaldeten breiten Rücken des Wolfsberges hinab zum Naturdenkmal Bergstein mit einer herrlichen Aussicht in das Lambrechter Tal, in die Rheinebene und zum Hambacher Schloss.
Nach einer erneuten Rast auf einer Wohlfühlliege wanderten wir zum spektakulären Hohleisen mit alpinem Abstieg zur Wolfsburg, deren kleines Kiosk leider geschlossen war. Von hier aus spazierten wir entspannt auf einem fast horizontalen Hang Weg in Richtung Neustadt.
Den Aufstieg zum Deidesheimer Tempel und der Dr. Welsch Terrasse hatten wir aufgrund der heißen Temperaturen und der fortgeschrittenen Zeit und auf Wunsch der Mehrheit der Gruppe wohlwollend ausfallen lassen. Nach dem Abstieg über den Haardter Treppenweg in die Neustadter Altstadt ließen wir die Erlebnisse und Eindrücke des Tages im Gasthaus "Zur Post" Revue passieren.
Nach einem Kassiermarathon spazierten wir durch die Altstadtgassen am Ellwetrische­Brunnen vorbei zum Hauptbahnhof, wo wir mit Schienenersatzbussen bei Vollmond zurück nach Deidesheim geschaukelt wurden.
Von hier aus fuhren wir, wie auf der Hinfahrt, in Fahrgemeinschaften zurück nach Bauschheim (22:30Uhr).

Vielen Dank an alle Beteiligten für die gute Stimmung auf der Tour und an die Fahrer für den reibungslosen Fahrservice.

Die nächste Fitnesstour führt am 25. Oktober auf den Rheinburgenweg. Gäste sind herzlich willkommen.
Nähere Infos bei Wanderführerin Therese Gandyra, Tel. 06142­ 71753.


       

       

Unterkategorien