Fitness-Wanderung am 16. August 2020.

Die Wanderung auf dem Gerichtspfad startete auf dem Parkplatz an der Burgstraße in Lindenfels.
Zu sechst marschierten wir zunächst durch die Innenstadt und dann die ersten 150 hm hinauf zum Schenken­berg, von wir einen prachtvollen Blick auf die von der Morgensonne beleuchtete Burg genießen konnten.

Weiter ging es durch den Wald und eine kleine Ortspassage zur Bismarckwarte auf der Litzelröder Höhe.
Ein aussichts­reicher Höhenweg durch die stillgelegten Granitsteinbrüche führte uns von dort vorbei an Winterkasten durch offenes Gelände bzw. am Waldrand entlang nach Kolmbach zur „Heilig-Blut“-Kapelle. Hier legten wir an einer wunderbar im Schatten gelegenen Tischgruppe eine Mittagspause ein und verzehrten unsere Rucksackverpflegung.

Frisch gestärkt querten wir danach die Nibelungenstraße und marschierten auf einem asphaltiertem Wirtschaftsweg durch die Feldflur zunächst nach Breitenwiesen und nach Überwindung eines kurzen, steilen Anstiegs weiter nach Seidenbuch. Von hier liefen wir über einen Wiesenweg bergab nach Glattbach und dann ein Stück talwärts zum Kolmbach, wo wir auf den alten Gerichtspfad einbogen, der ehemals zum Gericht nach Fürth führte.

Über Schlierbach mit seinen schmucken Fachwerkhäusern ging es weiter talwärts nach Eulsbach, wo wir den Gerichtspfad verließen und den steilen Schlussanstieg nach Lindenfels in Angriff nahmen.
Wieder am Ausgangspunkt angekommen, belohnten wir uns für die von uns bewältigten 18 km und 510 hm mit Eiscafe Venezia mit einem großen Eisbecher

      

      

Lockerungen Trainigsbetrieb

Seit dem 1. August gibt es Lockerungen für den Trainingsbetrieb.

Die Turnabteilung kann fast alle Angebote für die Erwachsenen wieder anbieten.

Das heißt aber nicht, dass wir zur Normalität zurückkehren. Weiterhin müssen die Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

 

  • Keine engen Warteschlangen beim Betreten der Halle – Abstand halten!!!!!
  • Mund-Nasen-Maske bei Betreten/Verlassen der Halle tragen
  • Hände desinfizieren oder mit Seife waschen bei Betreten/Verlassen der Halle
  • Während der Übungsstunde muss keine Maske getragen werden.
  • Benutzung privater Turnmatten

 

Geplant ist ab 24. August der Beginn der Sport- und Spiel-Gruppen der Kinder.
Um Abstände einhalten zu können, ist nur eine begrenzte Anzahl von Kinderm pro Übungsstunde möglich, daher bitten wir um Anmeldung bei

Gunda Walter, Telefon 06142 71104.

Der Beginn der Eltern-Kind-Gruppe wird noch bekanntgegeben.

SKG Spiegel ist online

Schauen Sie unter "SKG Spiegel" im Service-Bereich.

 

Corona Wander Regeln

Einladung zur Fitness-Wanderung am 16. August 2020



      

     

Absage Wintersportwoche

Freizeit - plus Wanderung zum Wispertalsteig

Corona bedingte Wanderung
mit Abstand ab Ortseingang Espenschied "Wispertalsteig"

Los ging`s in 2 Gruppen mit je 9 Personen ab Wanderparkplatz. Nach wenigen Metern biegt die Tour nach links ab und wir gehen über die Hochebene, wo wir gleich zu Beginn den höchsten Punkt des Steigs erreichen.
Hier präsentiert sich auch ein toller Blick auf den Taunus, den Rheingau sowie den Soonwald. Ab jetzt geht's stetig bergab. An der nächsten Wegkreuzung machen wir einen ca. 50 m langen Abstecher geradeaus zum sogenannten Saurierfels, eine Felsformation die ein wenig wie ein Dinosaurier aussieht.
Es geht weiter abwärts an alten Schieferhöhlen vorbei zum Werkerbrunnen, Hartgesottene dürfen das Eisen-und kohlensäurehaltige Wasser probieren. Hier haben wir den tiefsten Punkt unserer Tour erreicht und es geht Schweißtreibend wieder hinauf.
Kurz vor Espenschied biegen wir rechts über die Wiese in den schattigen Wald, kurz vor 13 Uhr machten wir Rucksack - Mittagspause auf Abstand. Weiter geht`s zum Teil durch offenes Gelände wieder in den Wald, an einer Felsenklippe vorbei von der aus sich ein herrlicher Blick über das Wispertal öffnet.
Bei einer scharfen Linkskehre haben wir dann das erste Mal einen Blick hinunter auf die Wisper mit der Lauksburg sowie der Laukenmühle. Wir gelangen auf eine Wiese im Wald, wo eine zugewucherte breite Treppe sowie Mauerreste stehen. Hier standen früher die Häuser des Reichsarbeitsdienstes (Reichsarbeitslager „Gottfried Keller“), in denen Männer wohnten, die den Auftrag hatten, die Straße im Wispertal herzurichten.
Nach einem letzten
langen Anstieg kamen wir in der Ortsmitte Espenschied nach ca. 16,5 Km und 580 Hm wohlbehalten an.

Bericht und Bild W.Merten

Die nächste Fitness Wanderung führt Stefan Degen am 16. August Gerichtspfad im
Odenwald, Telef. 06142-71333

       

  

  

Unterkategorien