Freizeitwanderung der SKG Bauschheim vom 6. November 2016.

Ziel der letzten Wanderung waren die Eschbacher Klippen, sie bilden zu der sanfthügeligen Landschaft des Naturpark Hochtaunus einen starken Kontrast. Mitten im Usinger Land sind die Klippen, nördlich von Usingen-Eschbach gelegen, bizarre, steil aufragende bis 12 m hohe Felsen aus Quarzgestein.
Die Felswand ist sichtbarer Teil eines etwa 6 km langen Quarzganges, der sich quer durch das Usatal bis zum Wormstein im Usinger Stadtwald fortsetzt. Die Eschbacher Klippen sind perfekt geeignet für Kletteranfänger aber auch Wanderer kommen auf ihre Kosten.
Einmalim Jahr findet dort Sonntag nachmittags die Musikveranstaltung "Open Air an den Klippen" statt.

Mit 23 Wanderern machten wir eine Rundtour um Eschbach in der sanft hügeligen Landschaft. Wir liefen teils auf verwunschenen Pfaden durch den Wald und auch am Waldrand entlang, mit einem tollen Blick Richtung Feldberg. Teils hatten wir Indian- Summer- Impressionen und das Anfang November.
Unsere verdiente Mittagspause machten wir in der Eschbacher Katz bei leckerem Essen.

Die Tour war 12,3 km Lang und hatte ca. 200 hm.

Bericht und Bild Wilfried Merten

Die nächste Freizeitwanderung führt Edith u. Alfred Laun im Odenwald zum
Weihnachtsmarkt Michelstadt am 04. Dezember 2016 / Tel. 06142-71625

      

     

SKG Lama-Wanderung.

Speziell für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren haben wir Ende Oktober eine geführte Wanderung auf dem Eventhof Kisselmühle im Rheingau angeboten.
16 Bauschheimer Kinder nutzten mit Ihren Eltern und Großeltern gern dieses besonder Ferienangebot der SKG Wanderer. Nach einer kurzen Einführung durch Frau Messing von der Kisselmühle fütterten alle Teilnehmer die Lamas auf der Weide mit frischem Heu. Der enge Kontakt mit den Tieren bereitete sowohl den Kleinen als auch den Großen sehr viel Freude.

Im Anschluss wanderte die 34 köpfige Gruppe mit 17 Lamas auf leisen Sohlen durch den Wald zum Kloster Eberbach. Die Lamas, geführt von jeweils zwei Personen, bestimmten dabei das ruhige Tempo. Nach der Wanderung kehrten alle froh gelaunt und begeistert zum Stall zurück.
Ermutigt von der guten Beteiligung planen wir für das nächste Jahr weitere Angebote für Kinder.

Nähere Infos gibt es bei Harald Lehmann; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

       

       

SKG Freizeitwanderung zu den Eschbacher Klippen - bei Usingen.

Liebe Wanderfreunde am Sonntag den 6. November starten wir in Fahrgemeinschaften zu den Eschbacher Klippen.
Der Wanderführer und der Vorstand freut sich über eine rege Teilnahme.
Die Eschbacher Klippen bilden zu der sanfthügeligen Landschaft des Naturpark Hochtaunus einen starken Kontrast. Mitten im Usinger Land sind die Klippen, nördlich von Usingen-Eschbach gelegen, bizarre, steil aufragende bis 12 m hohe Felsen aus Quarzgestein.

Die Felswand ist sichtbarer Teil eines etwa 6 km langen Quarzganges, der sich quer durch das Usatal bis zum Wormstein im Usinger Stadtwald fortsetzt. Die Tour ist ca. 12 km lang und mit 250 hm als leicht zu beschreiben.
Den Einkehrschwung machen wir im Land Gasthof Eschbacher Katz.
Wir Wandern überwiegend auf Forstwegen, aber auch über Wiesen und Waldpfade. Festes Schuhwerk ist erforderlich und Wanderstöcke nicht vergessen.

Treffpunkt für die Fahrgemeinschaften ist um 09.45 Uhr an der Steinmarktklause (Am Steinmarkt 2) in Bauschheim.
Gäste sind herzlich willkommen.

Die Führung übernimmt Wilfried Merten 06144-31794 (H.01777246705)

       

Im Binger-Wald „Baumgeister-Tour“.

Der Binger-Wald war das Ziel der letzten Fitnesswanderung.
Start der Wanderung war der Parkplatz der Gaststätte „Jägerhaus“

Bei nebligem aber trockenem Wetter wanderten die 17 Teilnehmer erst zum Schägleberg und weiter bis zum Gerhardshof.
Am Hagelkreutz oberhalb von Trechtingshausen machte die Gruppe Mittagsrast.
Die Wandere hatten dabei die erste schönen Aussicht ins Rheintal. Anschließend führte der Weg bergab nach Trechtingshausen über die Burg Reichenstein bis zum Rhein.

An der Burg Rheinstein führte der Weg wieder bergauf bis zum „Schweizerhaus“. Da verbrach die Gruppe eine ausgiebige Kaffepause mit einem sehr schönen Blick ins Rheintal und nach Assmannshausen.
Der letzte Abschnitt der Wanderung führte noch mal auf schmalen Weg, jetzt sogar bei Sonnenschein zum Aussichtspunkt „Damianskopf“. Hier liegt dem Wanderer der Rhein zu Füßen.
Als nächstes standen die Eroberung der „Villa Rustica“ und der geisterhafte Steckeschlääferklamm an.

Nach der Überquerung der Klamm hatte die Gruppe18km und 600h/m erwandert und die Rundtour führte zum Ausgangspunkt zurück.
Nach der Heimfahrt ließ die Gruppe den Tag in der Gaststätte „Steinmarktklause“ ausklingen.

Die nächste Fitnesswanderung führt am Sonntag 18.Dezember.2016 in den Rheingau „Kloster Eberbach“
Nähere Infos für die Wanderung gibt es bei Therese Gandyra, Tel.: 06142/71753

       

Federweißerwanderung an der Bergstraße.

Herbstwanderung der SKG - Bauschheim

Die diesjährige Federweißerwanderung der Bauschheimer Wandererabteilung führte an die südliche Bergstraße.

50 Wanderer machten sich am Sonntag mit einem Reisebus auf den Weg in die Nähe von Heppenheim, dem Startplatz der Wanderung.
Die Route führte stetig ansteigend zu dem Erlebnispfad - Wein und Stein - auf dem die Wanderer Wissenswertes zu den Themen Wein, Rebsorten, Geologie, Klima, Geschichte, Lebenskultur und Flora und Fauna erfahren konnten. An einem Aussichtspunkt hoch über Heppenheim wurden von einem Winzer zur Belohnung Federweißer und Käsestangen serviert.

Über den Weinlagenweg mit schönen Aussichten ging die Wanderung weiter nach Bensheim, wo nach einer kräftigen Stärkung die Heimfahrt nach Bauschheim angetreten wurde.
Bericht und Bild von Ekkes Kahl, Tourenführer

       

       

„Baumgeister-Tour“ im Binger-Wald.

Fitnesswanderung der SKG Bauschheim

Die Wanderabteilung der SKG Bauschheim lädt zur Wanderung am RheinBurgenWeg „Baumgeister-Tour- Rundtour“ am Sonntag, 23. Oktober 2016 ein. 
Alle Wanderfreunde treffen sich an diesem Tag schon um 08.30 Uhr auf dem Parkplatz vor der SKG-Geschäftsstelle. Nach kurzer Einweisung fahren wir in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt unserer Wanderung (Parkplatz des Jägerhauses im Binger-Wald).

Es wird eine alternative Trasse gelaufen wegen Unwetterschäden. Der Weg führt übers Hagelkreutz nach Trechtingshausen bis zum Rhein. An der Burg Reichenstein vorbei bis zu Burg Rheinstein.
Hier geht es wieder bergauf. Gesäumt von steilen Hängen geht es auf schmalen Pfaden bergauf, was mit spektakulären Aussichten belohnt wird. Vorbei am Schweizer Haus bis zu „Kuppe des Damiankopfes“ , hier liegt dem Wanderer der Rhein zu Füßen.
Als nächstes steht die Eroberung der „Villa Rustica“ und der geisterhafte Steckeschlääferklamm. Nach der Überquerung der Klamm führt die Rundtour wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Nach der Wanderung haben wir die Möglichkeit in der Gaststätte „Jägerhaus “ den Tag bei Essen und Trinken ausklingen zu lassen.

Mittags verpflegen wir uns aus dem Rucksack.

Die Rückkehr in Bauschheim ist um ca. 20:00 Uhr geplant.
Die Streckenlänge beträgt etwa 20 km und 500 h/m mit Auf- und Abstiegen ist es eine mitterschwere Wanderung.
Weitere Infos Therese Gandyra 06142/71753

       

Fitnesswanderung zum Geierlay.

Am Sonntag, den 18.September 2016 starteten 13 mutige Wanderinnen und Wanderer der SKG Bauschheim bei strömendem Regen zum Masdascher Burgherrenweg mit einem Abstecher zum Geierlay, der längsten Hängebrücke Deutschlands, mitten im Hunsrück.
Ausgangspunkt der abwechslungsreichen Wanderung war Mastershausen, eine kleine Gemeinde auf einem der zahlreichen Höhenplateaus im Hunsrück.
Bei trockenem Wetter ging es zuerst durch Obstplantagen und schon bald hinunter in das dunkele mystische Tal des Mastershausener Baches, wo versteckte Mühlenruinen entdeckt werden wollten.
Es folgte die Burgruine Balduinseck und der Aufstieg zum Burgherren mit Mittagsgast aus dem Rucksack und herrlichem Weitblick in den herbstlichen Hunsrück.
Gestärkt ging es weiter mit kleinen Bergsteigeretappen mit Drahtseilgeländern an schroffen Felsen entlang. Es folgte ein langgezogener Aufstieg zum Geierlay. Hier legen die Wanderer eine ausgiebige Rast mit Foto Stopp und Hochseilfeeling ein.
Der Rückweg führte entlang des Sosberger Baches noch an einer ehemaligen Erzgrube und einem Limes Turm aus der Römerzeit vorbei. Dabei kam sogar die Sonne noch für einige Zeit hinter den Wolken hervor.

Alle Teilnehmer waren sich nach ca. 18 km und 550 HM einig, dass diese Tour einen hohen Erholungs- und Erlebniswert hatte.
Nun freuen wir uns schon auf die nächste Fitnesswanderung am 23.Oktober 2016.
Dann führt Theresa Gandyra die Baumgeistertour im Binger Wald.

       

       

Unterkategorien