Fitnesswanderung von Laufach nach Heigenbrücken (Hochspessart)

Der Hochspessart war das Ziel unserer letzten Fitnesswanderung.
Start der Wanderung war der Bahnhof in Laufach. Bei besserem Wetter als angekündigt wanderten wir mit 20 Teilnehmern erst leicht bergauf nach Steiger, mit einem schönen Blick in den Spessart. Dicht bewaldet und schwierig zu finden war der Anstieg zum „Steinknückl“, wo das Gruppenbild entstand. Auf der 413 Meter hohen Erhebung haben wir uns alle in das Gipfelbuch eingetragen. Nach etwa weiteren 5 km bergab erreichten wir dann die „Kreuzgrung“, auf der wir eine kurze Mittagsrast mit Rucksackverpflegung einlegten.
Anschließend ging es weiter durch den dichten Spessartwald nach Hain. Von Hain aus führte der Weg immer bergauf bis zum Pollasch-Denkmal mit 433 h/m dem höchsten Punkt der Wanderung und einem schönem Ausblick. Der letzte Abschnitt der Wanderung führte wieder 2.5 km bergab. Nach 19km und 600h/m erreichten wir unser Ziel Heigenbrücken, wo wir uns alle Kaffee und Kuchen in dem Restaurant: „Hochspessart“ gönnten, bevor es mit dem Zug wieder nach Laufach zurück ging,  Dort angekommen ließen wir den schönen Tag bei gutem fränkischem Essen im Gasthaus „Zum Brauhaus“ gemütlich ausklingen.
Die nächste Fitnesswanderung führt am Sonntag 26.Oktober nach Bad Kreuznach.
Es handelt sich um den „Traumpfad“ Bad Kreuznacht – Bad Münster.
Nähere Infos für die Wanderung gibt es bei Dieter Bock, Tel.: 06142-71651

        

        

       

 

SKG Glühwürmchenwanderung

Pünktlich zur Sommer-Sonnenwende haben wir wieder unsere traditionelle Glühwürmchenwanderung durchgeführt.
Die abwechslungsreiche Abendwanderung  unter Leitung von Harald Lehmann lockte bei angenehmen Temperaturen 48 Naturinteressierte, darunter zahlreiche Kinder in den Mönchbruch.

Erstes Ziel war der Aussichtsturm an den Mönchbruchwiesen, von dem die Teilnehmer wieder einige Rudel Damhirsche mit ihren prächtigen Geweihen im hohen Gras beobachten konnten.
Danach erläuterte unser Fledermausspezialist Helmut Meixner  die Lebensweise der kleinen „Kobolde der Nacht“ auch anhand eines Fledermauspräparats des „Großen Mausohrs“.

In der Dämmerung ging es dann durch die Achtstaudenschneise in den Wald, wo Helmut mit seinem "Fledermausdetektor die Ultraschalllaute einzelner Zwergfledermäuse an einem kleinen Teich anpeilen konnte.
Als es dann im Mönchbruchwald so richtig dunkel wurde, leuchteten viele Glühwürmchen am Wegesrand, was besonders die Kinder begeisterte.

Rechtzeitig vor dem heranziehenden Gewitter traf die Gruppe gegen 23.00 Uhr wieder wohlbehalten am Mönchbruchschlösschen ein.

SKG Bauschheim - Abt. Wandern
Harald Lehmann

           

  

Auf dem Nibelungensteig nach Lindenfels

Unsere letzte Fitnesswanderung führte wieder in den Odenwald auf den Nibelungensteig.
Auf einem Panoramaweg hinter Gardernheim, konnten wir 19 Wanderer die ersten Fernblicke bis in die Rheinebene genießen.

Durch den schattigen Buchenwald ging es dann - am Hofgut Hohenstein vorbei - stetig bergauf zum Knodener Kopf (511m). Anschließend durchquerten wir das sagenumwobene Örtchen Knoden und wanderten weiter nach Schannenbach (Bild).
Auf der Wiese am Schannenbacher Hochmoor haben wir am Waldrand unser verdientes Mittagspicknick aus dem Rucksack eingelegt (Bild). Das nächste Ziel war dann der Krehberg (576m). Von dem Aussichtspunkt "Mathildenruhe" hatten wir einen schönen Blick auf die Neunkircher Höhe.
Durch ein kleines Felsenmeer (Gruppenbild) ging es jetzt auf schönen Pfaden stetig bergab in das schmucke Örtchen "Schlierbach", wo wir noch eine kleine Kaffeepause mit herzhaftem Odenwälder Kuchen einlegten (Bild).
Danach besichtigten wir den denkmalgeschützten "Stickelbrett-Friedhof in Schlierbach. Nach dem letzten, steilen Anstieg haben wir nach 19 Kilometern und rund 600 Höhenmetern unser das Ziel Lindenfels erreicht. Hier ließen wir es uns bei unserer gemeinsamen Abschlusseinkehr im „Waldschlösschen“ mit Kochkäseschnitzel und anderen Leckereien so richtig schmecken.

Mit dem Linienbus ging es dann wieder nach Gardernheim zurück. 

Die nächste SKG Fitnesswanderung ist am 31. August 2014 geplant.
Ziel ist der Hochspessart zwischen Heigenbrücken und Laufen.
Nähere Infos dazu gibt es bei Therese Gandyra, Tel. 06142-71753.

           

           

Im Hohlwegparadies Alsheim

Freizeitwanderung der SKG – Bauschheim - Im Hohlwegparadies Alsheim

Das Hohlwegparadies der Weinbaugemeinde Alsheim in Rheinhessen war das Ziel der Freizeitwanderer der SKG – Bauschheim am Sonntag. ( 15. Juni )

Bei strahlendem Sonnenschein führte die Wanderung mit über 20 Teilnehmer durch die bis zu 12 m tiefen Hohlwege die durch das jahrhunderte lange Wirken der Menschen entstanden sind.
Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt gab es zu bestaunen.

Hoch über der Rheinebene ging bei der Mittagsrast aus dem Rucksack der Blick weit in den Odenwald und nach Norden bis zu der Skyline von Frankfurt und nach Süden bis nach Worms mit dem Dom. Auch die Ausläufer der Hardt waren gut zu sehen.

Abschluß der interessanten Wanderung war eine Einkehr im Garten des rustikalen  - Alten Kelterhaus – in Alsheim.

 

Bericht von Ekkes Kahl, Tourenführer   

           

Auf dem Pfälzer Weinsteig

Das Ziel der letzten SKG Fitnesswanderung war der Pfälzer Weinsteig zwischen Bad Dürkheim und Deidesheim.
Vom Bad Dürkheimer Riesenweinfass führte der Weg zunächst durch den Kurpark und dann durch die Weinberge zum ersten Aussichtspunkt, dem „Kaffeemühlchen“.
Von dem Turm, der einer Kaffeemühle ähnlich sieht, konnten die 16 Wanderer bei bester Fernsicht  den ersten, herrlichen Ausblick in die Rheinebene bis hin zum Odenwald genießen.
Auf verschlungenen Pfaden ging es dann durch schattenspendende Eichenwälder bergab in das Poppental und wieder hinauf zur Burgruine Wachtenburg (Gruppenbild), wo sich die
Wanderer eine längere Mittagsrast mit toller Aussicht gönnten.
Frisch gestärkt wanderte man dann durch ausgedehnte, lichte Kiefernwälder hinauf zu den Heidelöchern, einer alten Fliehburg der Kelten, und dann zur Michaelis Kapelle.
Von der Kapelle ging es zum Abschluss durch die Weinberge wieder hinunter nach Deidesheim. Hier ließ man sich nach rund 16 Kilometern das gemeinsame Abendessen mit typisch Pfälzer Gerichten so richtig schmecken.

Die nächste SKG Fitnesswanderung führt am 22. Juni in den Odenwald auf den Nibelungensteig von Gardernheim nach Lindenfels (18 km, schwer).
Nähere Infos gibt es bei Harald Lehmann, Tel. Nr. 0170-70 948 74.



Unterkategorien