Wanderung um den Hockenberg.

Die Freizeitwanderer der SKG Bauschheim wanderten am 08. Februar bei schönem Winterwetter rund um den Hockenberg bei Auringen.
Die nächste Fitnesswanderung findet am 22. Februar 2015 zum Schläferskopf/Eiserne Hand statt. Auskunft bei Therese Gandyyra, Tel. 06142-71753.

       

  

(Fotos Ekkehard Kahl).

„Lichter des Rhein Gebiets“ im Schnee.

SKG Abendwanderung

Unerwartet zog eine Schneefront durch das Land und bedeckte die Straßen und die Weinberge mit einer dünnen Schneedecke. Räumfahrzeuge streuten die Autobahnen und machten den Weg frei für unseren Reisebus, der uns um 16.30 Uhr nach Bodenheim brachte.
Hier starteten wir 49 Wanderer zu unserer ersten Abendwanderung mit dem Motto: „Die Lichter des Rhein-Main Gebietes“. In zwei Gruppen (Freizeit- und Fitnesswanderer) und wanderten wir in der einbrechenden Dämmerung auf dem Rheinterrassenweg durch die ganz frisch und zauberhaft verschneiten Weinberge in Richtung Hechtsheim.
Während der Wanderung gab es immer wieder schöne Ausblicke auf die Lichter des Rhein-Main Gebietes, angefangen von der beleuchteten St. Albans Kirche in Bodenheim über die unzähligen Lichter in der Rheinebene bis hin zur Hochheimer Kirche St. Peter und Paul.
Unterhalb des Hofgutes Laubenheimer Höhe erwartete uns dann der mit Fackeln romantisch beleuchtete SKG Glühweinstand in der Schneelandschaft. Als kleine Überraschung wurden sogar noch einige Silvesterraketen in Bauschheim zu unserer Begeisterung abgeschossen.
Nachdem wir uns mit dem frisch zubereiteten, heißen Glühwein wieder gewärmt hatten, führte der weitere Weg über die Höhe nach Hechtsheim. Hier ließen wir den Abend bei einer gemeinsamen Abschlusseinkehr im Weingut Rebenhof gemütlich ausklingen.
Mit dem Bus ging es dann froh gelaunt wieder nach Bauschheim zurück, wo wir gegen 22.15 Uhr eintrafen.

Die nächste SKG Freizeitwanderung führt am 8. Februar zur Hockenberger Mühle bei Wiesbaden.

Nähere Infos gibt es bei Paul Ebner, Tel. 06142- 44419.
Die nächste Fitnesswanderung führt am 22. Februar zum Schläferskopf, die Therese Gandyra führen wird, Tel. 06142-71753.

Abteilung Wandern
berichtet von Harald Lehmann

       

       

  

Schnee auf Bestellung.

Vom 10. bis 17. Jänner im Tannheimer Tal / Top-Unterkunft

50 fidele Damen und Herren nahmen im Januar an der 16. Winterwanderwoche der SKG teil, die diesmal ins Tannheimer Tal kurz hinter der österreichischen Grenze führte.
Zwei Busfahrer namens Hamilton und Rosberg brachten uns zügig zum Vital-Hotel „Ritter“ (www.hotel-ritter.at); sorgfältig ausgesucht vom Organisationsteam Edith, Helga, Alfred und Holger.

Grüne Auen, 17 Grad und strammer Föhnwind liessen am Ankunftstag leider keine Wintergefühle aufkommen.
In der Nacht jedoch beschwor Alfred den einheimischen Schneegeist; dieser lieferte rasch und am nächsten Morgen war soviel Schnee gefallen, dass die erste geplante Wanderung abgesagt werden musste!
Wackere Wanderer stießen trotzdem je nach Kondition in die nähere und weitere Umgebung vor.
Dank der guten Organisation war sichergestellt, dass unterwegs  mindestens eine Herberge zum Aufwärmen und -tanken geöffnet hatte. So konnte sich jeder die Zeit zwischen dem reichhaltigen Frühstück und dem abwechslungsreichen Abendessen nach eigenem Gusto gestalten.
Mangels gespurter Loipen kamen die Langläufer zwar nicht zum gewünschten Wintererlebnis, aber die angebotenen Wanderungen entschädigten bei strahlendem Sonnenschein am Tag und Nachbetrachtungen bei anregenden Gesellschaftsspielen am Abend. Zudem hatte unser „Kindertisch“ genügend Ideen für anspruchsvolle Wandertouren - und berichtete abends auch gutgelaunt davon.
Des Morgens regte man den Appetit beim „Aquaplanning“ im hoteleigenen Hallenbad an.

Einige Teilnehmer fühlten sich wie zuhause in der Mainzer Altstadt; sie verwechselten nämlich den Bach, der vom Vilsalpsee herunterkommt, mit dem legendären Vilzbach. Am Donnerstag abend kamen wir auch noch in den Genuss des „Ballonglühens“. Die Gasbrenner von acht am Boden verankerten Heissluftballons feuerten im Takt berühmter Musikstücke in ihre Ballonhüllen und brachten sie so zum „Glühen“ - unvergesslich!

Am nächsten Tag haben wir dann etwas fahren lassen - nämlich  vier Damen im Ballon...

Schnell war die abwechslungsreiche Woche vorbei. Alle waren froh, trotz der ausgezeichneten Verpflegung noch durch die Tür des Busses, der uns pünktlich abholte, zu passen.

Am 9. Jänner 2016 geht‘s wieder ins Tannheimer Tal; Anmeldungen werden ab dem 1. Mai entgegengenommen.

Es bleibt noch die Frage:
War anstatt Alfred vielleicht doch Edith als Frau Holle für den plötzlichen Schneefall zuständig?

Bericht von Helmut Plaha

      

      

      

 

Neujahrswanderung 2015 „Zu Fuß nach Mainz“.

 

Pünktlich um 12 Uhr mittags lugte die Sonne zwischen den Wolken des dicht verhangenen Januarhimmels hervor.
Zu diesem Zeitpunkt am ersten Sonntag des neuen Jahres waren 37 Wanderfreunde und der Vereinshund Lena der SKG Bauschheim gerade unterwegs auf dem Rheindamm zwischen Ginsheim und Gustavsburg.

Die Neujahrswanderung nach Mainz gehört zu den Traditionen der Wanderabteilung.

Vom Start am Bauschheimer Dorfbrunnen ging es zunächst einmal in die Großsporthalle, wo mit einem Gläschen Sekt auf die bevorstehende Wander-Saison angestoßen wurde.
Über Ginsheim, die Eisenbahnbrücke und danach ein Stück am Rhein entlang gelangten die beiden Gruppen (Freizeit- und Fitnesswanderer) nach einem zünftigen Marsch von zwölf Kilometern in die Mainzer Altstadt, wo im Lokal „Doctor Flotte“ ein spätes, reichhaltiges Mittagessen wartete.
Mit dem 60er-Bus ging es zurück nach Ginsheim und von hier per Fuß ins heimische Bauschheim. Drei eifrige Wanderer liefen sogar von Mainz zu Fuß nach Bauschheim zurück!

Die nächste Freizeitwanderung findet am 1. März statt und führt zum „Batzenbaum und Gickelsburg“ bei Friedrichsdorf. Nähere Infos bei Albrecht Schmidt, Tel. 0172-61 619 78

SKG Bauschheim, Abt. Wandern
von Albrecht Schmidt

       

       

 

Idsteinwanderung bei Kaiserwetter.

Strahlend blauer Himmel und wunderbarer Pulverschnee erwartete die 21 Fitnesswanderer, als sie zu Ihrer Jahresabschlusswanderung Ende Dezember in Idstein eintrafen.

Andreas Klink führte die 14 km lange Strecke. Auf idyllischen Pfaden ging es zuerst durch den zauberhaft verschneiten Winterwald mit schönen Ausblicken auf Idstein und die Heckenmühle. Durch das Wörsbachtal führte der weitere Weg nach Wörsdorf, wo wir im italienischen Restaurant "La Strada" bestens zu Mittag gegessen haben.

Frisch gestärkt und mit einem kleinen Schnäpschen von Harald ging es dann stets bergauf, unter der ICE- und Autobahntrasse hindurch, in den Wald.
Nachdem wir die letzte Steigung überwunden hatten, wanderten wir locker bergab ins Haubenbachtal.
Im anschließenden Kesselbachtal folgten wir dem gluckernden Bachlauf ins kleine Taunusdörfchen Niederauroff. Hier ging es in der untergehenden Abendsonne noch einmal kräftig bergauf. Auf der Anhöhe wurden wir mit einem wunderschönen Ausblick auf Idstein und die Taunusberge mit dem in der Abendsonne glänzenden Feldbergturm belohnt.

In einem netten Idsteiner Altstadt Cafe ließ ein Teil der Gruppe diesen wunderschönen Wandertag gemütlich ausklingen. 

Abt. Wandern
Bericht von Harald Lehmann

Die nächste Fitnesswanderung führt am 26. April auf den Wispertalsteig.
Nähere Infos gibt es bei Susanne Bartesch, Tel. 06144- 938 744

        


       

       

SKG Weihnachtswanderung auf die Altenbaumburg

Großes Glück hatten die 25 Wanderfreunde  als sie am Sonntagmorgen in Bauschheim  zu ihrer Wandertour aufbrachen und der Regen gerade aufgehört hatte. Auf dem Weg nach Bad- Münster, wo die Wanderung begann, lichtete sich der Himmel noch weiter und die Regenbekleidung konnte im Auto zurückbleiben. Auch die Wege waren durch das abgefallene Laub nicht ganz  so nass und der aufsteigende Weg zur Altenbaumburg  bot Ausblicke bis in den gegenüberliegenden Rheingau. Nach der ausgedehnten Mittagsrast ging es der Alsenz entlang zurück nach Bad- Münster, wo uns der  wunderschöne Weihnachtsmarkt erwartete. Nach Glühwein, Bratwurst und weiteren Köstlichkeiten wurden doch die Beine langsam schwer und man begab sich beschwingt auf die Fahrt nach Hause.

 

30 neue, interessante Wanderziele für das Jahr 2015.

Wir haben für das kommende Jahr 30 neue, interessante Wanderziele für Euch ausgearbeitet.
Sie warten darauf, von Euch entdeckt zu werden!

In alter Tradition führen 16 Genusswanderungen unter der Leitung von Christian Ohm mittwochs wieder in die nähere Umgebung, während die Freizeitwanderer monatlich weiter entferntere Ziele ansteuern.
Die fitten Wanderer führen alle zwei Monate Tagestouren von 16 bis 20 Kilometern Länge durch.
Ergänzt wird unser Angebot durch die  traditionelle Winterfahrt, drei Mehrtagestouren, die Glühwürmchenwanderung und die neue Abendwanderung „Lichter des Rhein-Main Gebiets“.

Unter Abteilung Wandern finden Sie die aktualisierten Termine für 2015 sowie weitere Info´s zu den Wanderungen!

Unterkategorien